Kommunikation und Social Media

Im BR-Alltag ist effiziente Kommunikation das A und O. Immerhin wird er wesentlich von ihr bestimmt: So muss man die Belegschaft regelmäßig informieren, Verhandlungen und Beratungsgespräche führen oder Vorträge und Reden vorbereiten.

Damit du bei all dem erfolgreich agierst, versehen dich unsere Kommunikationsprofis mit bestem Handwerkszeug sowie vielen wertvollen Tipps. Dazu gehört das intelligente Nutzen von klassischen und digitalen Medien: Denn nur wer E-Mails, Flugblätter, Betriebszeitungen, Facebook oder andere Kommunikationskanäle gezielt einsetzt, sichert sich langfristig die Unterstützung seiner Kollg(inn)en.

Zuhören, verstehen, mitreden: Potenzial von Social Media

Soziale Netzwerke haben sich in den vergangenen Jahren immer weiterentwickelt. Sie nehmen einen großen Teil im täglichen Leben ein und ermöglichen uns, mit Kollegen, Freunden und Bekannten aus aller Welt in Kontakt zu bleiben. Etwa 80 Prozent aller Internetnutzer besitzen einen Social-Media-Account, knapp 70 Prozent davon sind regelmäßig aktiv.

Social Media

Das sollten Betriebsräte bei Social Media regeln

Sie sind alltäglich: Plattformen wie etwa Facebook, auf denen Unternehmen und ihre Beschäftigten Informationen weitergeben, miteinander oder mit Kunden kommunizieren. Das berührt nicht nur das Arbeitsleben. Arbeitgeber möchten oftmals auch, dass Mitarbeiter in ihrer Freizeit Nachrichten über das Unternehmen posten. Hier stehen die Persönlichkeitsrechte der Beschäftigten auf dem Spiel.